Blog Idikratie Mentopia.net
Warnung: Die Texte in dieser Abteilung können Spuren von Spott, Ironie, Polemik und Sarkasmus enthalten. Netzbenutzer, welche auf diese literarischen Ausdrucksformen mit Stresssymptomen oder gar allergisch reagieren, sollten im Interesse ihrer seelischen Unversehrtheit sofort den Browser schließen, die Netzverbindung unterbrechen und sich ein anderes Hobby suchen als ausgerechnet Internet. Am besten eines ohne Strom, Briefmarken sammeln zum Beispiel, oder kleine Pelztiere züchten.

Merkel und die Tücken der deutschen Sprache

Das ist schon so eine Sache mit der Sprache, und zwar keine leichte. Die Merkel siehst sich offenbar gehalten, das mit schöner Regelmäßig unter Beweis stellen zu müssen - und kaum einer bemerkt es, zumindest nicht die Lingualexperten der Leitmedien.

Idiotenballett der Knallchargen

Mitunter - nun ja, ziemlich regelmäßig - tun sich im hiesigen Kulturbetrieb oder dem, was man halt heute unter Kultur so versteht, diverse Knallchargen mehr oder weniger freiwillig zusammen und vollführen ein fürwahr erstaunliches Idiotenballett. So auch diese "Kulturschaffenden", wie man solche Zeitgenossen in dem putzigen, kleinen Ländchen namens DDR nannte. Allerdings hätten diese hier seinerzeit nicht öffentlich auftreten dürfen. Es war nicht alles schlecht in der Zone.

"Linke" Fantasien - Riexinger und Hennig-Wellsow

Vor drei, vier Monaten, also in einer Zeit, als noch so etwas wie einen politischen Diskurs gab, wurden in den Leitmedien recht ausführlich, aber wenig ergiebig, Sinn resp. Unsinn der sogenannten "Hufeisen-Theorie" ventiliert. Das brachte die Linke wohl auf die Idee, auch etwas Erhellendes zur Debatte beizutragen und auf ihrer Strategiekonferenz in Kassel Ende Februar 2020 unter Beweis zu stellen, dass an dieser umstrittenen Theorie durchaus etwas dran ist - was ihnen auch ziemlich gut gelang.

Wie sich die Zeiten ändern ...

Man mag es nicht glauben, aber manchmal dauern evolutionäre Modifikationen offensichtlich nur fünfzig Jahre. Oder haben wir es hier schon mit einer Mutation zu tun?

Die kognitiven Volten des Ralf "Ralle" Stegner

Der Ralle, wie ihn seine Fans - voll der Bewunderung für seine kognitiven Volten und die stehenden Fußes (das bedeutet subito) folgenden, linguistischen Pirouetten - nennen, der Stegner Ralf also, hat mal wieder voll ins Schwarze getroffen - er bedachte irgendeine Äußerung eines Dritten mit einem Spruch, den jeder Hauptschüler vom Tor des Konzentrationslagers Buchenwald kennen sollte.

Böhmerdingens? Echt mal - schon wieder?

Und wieder hintererlassen all die selbsternannten Satireexperten und Tucholskywiedergänger ihre hermeneutischen Häufchen in Netz, TV und Presse, allerdings scheinen die allesamt ziemliche Kulturbanausen zu sein.